DER BLOG FÜR EROTISCHE MASSAGEN

Willkommen im Blog für erotische Massagen von sinnlichemassagen.org.

Massage-Arten Teil 4: Was ist eine Blind-Massage?

279243 web R K by jutta rotter pixelio.deEs gibt drei verschiedene Arten, eine Blind-Massage zu geben bzw. zu empfangen. Der/die gebende ist "blind", der/die Empfangende/r ist "blind" oder beide sind "blind". In allen Fällen werden Tücher oder Augenbinden verwendet, um für einen gewissen Zeitraum die Sinne der Augen auszuschalten.

In China ist die Blind-Massage äußerst populär, und sie hat bereits ihren Siegeszug in viele weitere Länder angetreten. Eine Masseur/in, der/die Deinen Körper nur ertasten und erfühlen kann, geht mit einer unvergleichlichen Sensibilität vor. Auf diese Weise wird die Blind-Massage zu einer Erfahrung von hohem sinnlichem Reiz. Massage-Anbieter/innen mit viel Sensibilität führen diese Massagen an Dir durch.

Als "blinder" Massierender/Massierende sensibilisieren sich Deine Sinne auf unvergleichliche Art und Weise. Der Zustand, verbundene Augen zu haben, ist ein gänzlich anderer als "nur" die Augen zu schließen. Du nimmt Geräusche, Düfte und Berührungen wesentlich sensibler wahr. Schon nach wenigen Minuten gewöhnt sich das Gehirn an den fehlenden Seh-Sinn und stärkt die anderen Sinne. Jede berührung erscheint doppelt intensiv. 

(Foto: © jutta rotter/pixelio.de)

Bewerte diesen Beitrag:
0
Like Harry & Sally... Orgasmus-Flashmob im Restaur...
Massage-Arten Teil 3: Was ist eine Body-to-Body-Ma...

WICHTIG: BITTE ERWÄHNE UNSERE WEBSEITE, WENN DU MIT UNSEREN MASSAGE-ANBIETER/INNEN TELEFONIERST!
DAMIT DU AUCH DIE PREISE BEKOMMST, DIE HIER ERWÄHNT SIND.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.